Die Entstehung von BookTamer: Wie ein Bücherregal-Chaos zur App-Inspiration wurde

Veröffentlicht:

Hallo du kleiner Bücherwurm,

wir sind Felix und Cynthia, die Begründer von BookTamer. Unsere gemeinsame Liebe zu Büchern brachte uns auf die Idee, diese App zu entwickeln. Wir wollten eine einfache, aber effektive Lösung schaffen, um unsere und eure Büchersammlungen zu organisieren. Was als kleiner Gedanke begann, hat sich zu diesem Projekt entwickelt, das wir heute voller Stolz mit euch teilen.

Auf der Suche nach neuen Büchern, stieß ich irgendwann auf verschiedene BookTuber. Schnell fand ich das Format inspirierend und habe mir regelmäßig neue Videos angeschaut. Infolgedessen – ihr kennt es vielleicht – habe ich mir regelmäßig gebrauchte Bücher bestellt, in Buchläden gestöbert und Büchertelefonzellen durchkämmt. So hat sich in meinem Bücherregal einiges angesammelt. Nach und nach verlor ich den Überblick. Um Ordnung in das Bücherchaos zu bringen, erstellte ich ein Büchertagebuch (Book journal oder Reading journal) mit meinem Stapel ungelesener Bücher (SuB).

Als ich Felix begeistert davon erzählte, fiel ihm auf, dass er über die Jahre ebenfalls einige Bücher angesammelt hatte in diese sich verstreut in seinem Bücherregal befanden. Inspiriert vom Büchertagebuch und angetrieben vom vollen Bücherregal, suchte Felix eine digitale Lösung für sein Problem. In den App Stores fand er jedoch nichts, was nur diesen einfachen Zweck erfüllt.

Also dachten wir uns: Dann machen wir das einfach selbst!

Da Felix beruflich Webentwickler ist, setzte er unsere ersten Vorstellungen sofort in die Tat um. Anfangs bestand die App aus einer Seite, auf welcher man seinen SuB zusammentragen konnte. Zuhause haben wir uns oft über viele Ideen ausgetauscht und konnten unser Konzept dadurch immer weiter ausbauen. Schnell kam das Lesetagebuch, die Übersicht und die Einführung hinzu.

Wir hoffen, euch gefällt die App und sie hilft euch eurem Stapel ungelesener Bücher im Überblick zu behalten! Wir freuen uns auf eure Meinungen, Ideen und Anregungen um die App weiter zu verbessern.

Lieben Dank,
Cynthia und Felix